Bei Te.Co. sind wir davon überzeugt, dass ein Kundenserviceangebot bedeutet, über geschultes Personal zu verfügen, das den Kunden sowohl beim Kauf als auch danach im Bedarfsfall zu unterstützen vermag, und stets ein gut bestücktes Lager zur Verfügung zu haben, um jede Anfrage seitens der Kunden erfüllen zu können. Aber auch und vor allem bedeutet es, über Produkte zu verfügen, die den nationalen und internationalen Vorschriften, Regelungen und Standards entsprechen, um ein Projekt überall zu erreichen, wo auch immer es sich befindet.

Eben deshalb, weil wir Kabel mit einem hohen Qualitätsstandard herstellen möchten, führt unser Qualitätssystem eingehende Kontrollen sowohl beim Wareneingang für jede Artikelnummer, als auch, nach dem Zufallsprinzip, an allen lagermäßig verwalteten Kabeln durch. Damit soll sichergestellt werden, dass in der Herstellungsphase die Konstruktionsspezifikationen nach Maßgabe unserer technischen Datenblätter, die den Produktionsstätten ausgehändigt werden, eingehalten werden, und somit, dass die Kabel unter unserer Marke unter Einhaltung der in den online abrufbaren technischen Datenblättern angegebenen Vorschriften und Regelungen hergestellt werden.

Im Anschluss an die Prüfungen in der Herstellungsphase werden unsere Kabel auch einer elektronischen Prüfung unterzogen. Dank der von unserem Unternehmen vorangetriebenen Prozessdigitalisierung generiert diese Prüfung automatisch ein internes Prüfverfahren.

Die Prüfungen – sowohl die in der Herstellungsphase durchgeführte Kabelprüfung, welche eine greifbare Überprüfung der Angaben in den technischen Datenblättern ist, als auch die interne Prüfung – unterliegen bestimmten Konstruktionsparametern:

–          Qualität der Materialien

–          Gestaltung der Leiter

–          Dicke der Isolierungen

–          Außendurchmesser sowohl der Leiter, als auch des Mantels

–          Anzahl und Qualität der Abschirmungen

–          Kennzeichnung auf dem Kabel

–          Sichtprüfungen: Farbe von Mantel und Leitern, Verpackung

Für unsere Kabel für die mobile Verlegung, O.R. FRX®, O.R. PMXX® und O.R. PMMXX®, ®, ist noch eine weitere Art der Qualitätsprüfung vorgesehen: die Prüfung der Schlaglänge der Innenleiter. Die Schlaglänge ist nichts anderes als die Distanz zwischen dem Anfangs- und dem Endpunkt eines vollen Umlaufs, den der Leiter um die Achse des Kabels vollführt.

In diesem Fall wird das Kabel so geöffnet, dass eine Prüfung der Schlaglängen unter Anwendung einer mathematischen Formel möglich ist, um kontrollieren zu können, ob sie für die auf dem technischen Datenblatt angegebenen dynamischen, Biege- und Torsionseigenschaften geeignet sind.

Wir haben uns dafür entschieden, unsere Produkte mehreren Kontrollen zu unterziehen, da jedes einzelne vom Kunden gewählte Kabel das Konzept der Leidenschaft für Qualität zum Ausdruck bringen soll, das uns alle bei Te.Co. seit der Unternehmensgründung leitet.